Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Öffnungszeiten:

In der Stadtverwaltung ist seit Montag, 27. April, in den jeweiligen Dienstgebäuden ein Publikumsverkehr - zum Beispiel in der Ausländerstelle, im Jugendamt, im Jobcenter, im Sozialamt - mit vorheriger Anmeldung (telefonisch oder per Mail) für dringliche Fälle  möglich.

Eine Übersicht mit Kontaktdaten der wichtigsten Ämter und Einrichtungen finden Sie hier.

Ausnahme: Die Abteilung Allgemeine Bürgerdienste und Wahlen im Erlanger Rathaus -

sie kann seit 18. Mai wieder ohne vorher vereinbarten Termin besucht werden. Konkret sind somit die Bereiche Meldebehörde, Pass- und Ausweisbehörde, Kfz-Zulassung und Fahrerlaubnisbehörde zu den bekannten Publikumsverkehrszeiten (Montag, Dienstag, Donnerstag 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr; Mittwoch und Freitag 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr) geöffnet. Bei allen anderen städtischen Dienststellen sind Vorsprachen weiterhin nur mit vorher per Mail oder telefonisch vereinbarten Terminen möglich.

Die Stadt weist darauf hin, dass aufgrund der geltenden infektionsschutzrechtlichen Vorgaben immer nur einer bestimmten Anzahl von Personen zugleich der Zugang gewährt werden kann. Die Bürgerinnen und Bürger werden deshalb weiterhin darum gebeten, die Abteilung Bürgerdienste nur in dringenden Fällen aufzusuchen. Wer seine Unterlagen nicht oder nur unvollständig mitbringt, kann sein Anliegen in der Regel nicht bearbeiten lassen. Welche Unterlagen jeweils erforderlich sind, ist im Internet unter www.erlangen.de/buergeramt aufgelistet. Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, möglichst alleine zu kommen. Analog zur Maskenpflicht des Freistaats Bayern sollen die Bürgerinnen und Bürger, die in eine städtische Dienststelle kommen, ebenfalls eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

 

Verlängerte Öffnungszeiten im Bürgerservice vom 29. Juni bis 31. Juli 2020

Der Bürgerservice mit den Bereichen Meldebehörde, Pass- und Ausweisbehörde sowie Kfz-Zulassung und Fahrerlaubnisbehörde im Erdgeschoss des Rathauses bietet im Juli am Mittwoch und Freitag verlängerte Öffnungszeiten an. Der Servicebereich ist vom 29. Juni bis 31. Juli ohne vorherige Terminvereinbarung Montag, Dienstag, Donnerstag 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr sowie Mittwoch und Freitag 8.00 Uhr bis 15.30 Uhr (nicht wie üblich bis 12:00 Uhr) erreichbar. „Viele Bürgerinnen und Bürger mussten ihre Anliegen wegen der Corona-Pandemie aufschieben. Dass nach einem Wasserschaden unser Bereich an vier Werktagen schließen musste, hat den Rückstau noch vergrößert“, erklärt Martin Holzinger, Leiter des Bürgeramtes. Mit den verlängerten Öffnungszeiten wolle man es den Bürgerinnen und Bürgern erleichtern, ihre Anliegen vor der Urlaubszeit zu erledigen. Man baue die ohnehin schon umfangreichen Öffnungszeiten damit für fünf Wochen von 38 auf 45 Wochenstunden aus. „Es ist unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein wichtiges Anliegen, trotz der schwierigen Umstände den Bürgerinnen und Bürgern einen möglichst guten Service anzubieten“, so Holzinger weiter. Bei allen anderen städtischen Dienststellen sind auf Grund der Corona-Pandemie Vorsprachen weiterhin nur mit vorher per Mail oder telefonisch vereinbarten Terminen möglich.

Wichtige Informationen zum Corona-Virus

Rathaus

Bürgerservice wieder geöffnet.

Der Bürgerservice mit den Bereichen Meldebehörde, Pass- und Ausweisbehörde sowie Kfz-Zulassung und Fahrerlaubnisbehörde im Erdgeschoss des Rathauses ist ab Freitag, 19. Juni, wieder erreichbar. Bitte auf Wartezeiten einstellen!

» mehr lesen