Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Archiv "Partnerstädte"

Aufruf für COMENIUS-Schulpartnerschaften

Kontaktseminar in Eskilstuna vom 1. bis 4. Februar 2012

Die Stadt Eskilstuna (Erlangens Partnerstadt in Schweden) lädt vom 1. bis 4. Februar 2012 alle interessierten Schulen zu einem COMENIUS-Vorbereitungstreffen ein.
Einige Schulen und Vorschulen in Eskilstuna haben bereits internationale Partnereinrichtungen, die Stadt Eskilstuna möchte jedoch die internationalen Beziehungen auf Schulebene ausweiten und die Schulen bei der Partnersuche unterstützen. ErzieherInnen aus dem Vorschulbereich sowie Lehrkräfte aus mehreren europäischen Ländern werden deshalb im Februar nach Eskilstuna eingeladen, um im Rahmen des EU-Projektes COMENIUS eine Bewerbung für eine multilaterale Projektpartnerschaft vorzubereiten und zu beantragen. Wenigstens zwei Tage des Treffens sollen für Vorbereitungs- und Planungsgespräche mit den anderen Teilnehmern (je nach Altersgruppe und Themengebiet) in und mit der potentiellen Partnerschule zur Verfügung stehen. Damit entsprechende Kontakte hergestellt werden können, ist eine frühzeitige Anmeldung zum Vorbereitungstreffen hilfreich.
Die Stadt Eskilstuna hat umfassende Informationen zum Vorbereitungstreffen, einschließlich einer Liste aller interessierten Schulen von Eskilstuna, auf der folgenden Internetseite veröffentlicht: COMENIUS STUDY VISIT

Infos zum COMENIUS-Projekt:
„Die Europäische Union fördert mit COMENIUS-Schulpartnerschaften die Zusammenarbeit von Schulen und vorschulischen Einrichtungen und ermöglicht dadurch die Realisierung eines grenzüberschreitenden Projektes und persönliche Begegnungen zwischen den Partnern.
Die Partnerschaft ermöglicht den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die Länder, Kulturen sowie Denk- und Lebensarten der Partner kennen und besser verstehen und schätzen zu lernen. Die Zusammenarbeit wird über einen Zeitraum von zwei Jahren gefördert. An einer multilateralen Schulpartnerschaft nehmen mindestens drei Einrichtungen aus drei Ländern teil. Der Schwerpunkt der Zusammenarbeit liegt wahlweise auf Schüleraktivitäten oder auf dem Gedankenaustausch auf Ebene des Kollegiums zu didaktisch-pädagogischen Fragestellungen oder auf Fragen des Schulmanagements. Ein Thema, das sowohl Schüler als auch Lehrer anregt, Neues zu entdecken, Informationen auszutauschen und voneinander zu lernen, ist ausschlaggebend für den Erfolg einer Partnerschaft.“ 

Erlanger Schulen können für die Reise- und Unterbringungskosten einen Antrag bei der deutschen COMENIUS-Nationalagentur, dem PAD, stellen. Nähere Informationen unter: COMENIUS KONTAKTSEMINARE

Ansprechpartnerin bei der Stadt Eskilstuna (englisch):
Lena Puman
Utvecklare/developer/Internationell samordnare/International coordinator
Eskilstuna Kommun
Barn- och utbildningsförvaltningen
631 86 Eskilstuna
lena.puman@eskilstuna.se
www.eskilstuna.se/internationellskola
+46 16 710 19 01
+ 46 73 - 950 67 10

05.02.2014
» zurück zur Übersicht

Weiterführende Informationen