Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Wichtige Regelungen

Veranstaltungen, Kultur & Freizeit

Gibt es ein generelles Veranstaltungsverbot?

Veranstaltungen sind derzeit grundsätzlich nicht erlaubt. Großveranstaltungen bleiben mindestens bis zum 31. August 2020 untersagt. Veranstaltungen, die üblicherweise nicht für ein beliebiges Publikum angeboten oder aufgrund ihres persönlichen Zuschnitts nur von einem absehbaren Teilnehmerkreis besuchte werden, insbesondere Hochzeiten, Beerdigungen, Geburtstage, Schulabschlussfeiern oder Vereinssitzungen, sind mit bis zu 50 Gästen innen und bis zu 100 Gästen im Freien möglich.
 

Finden die Stadtteilkirchweihen statt?

Geselliges Beisammensein ist in diesem Jahr bei allen Stadtteilkirchweihen, die bis einschließlich 31. August 2020 stattfinden würden, nicht möglich. Wie das städtische Liegenschaftsamt mitteilt, sind die Veranstaltungen aufgrund der Bestimmungen der Corona-Pandemie abgesagt worden. Betroffen sind die Stadtteilkirchweihen in Kriegenbrunn, in Bruck, in der Stadtrandsiedlung, in Alterlangen und in Büchenbach sowie in Tennenlohe.
 

Haben Kultureinrichtungen und Kinos wieder geöffnet?

Kulturstätten wie zum Beispiel Museen und Ausstellungen dürfen unter bestimmten Voraussetzungen - zum Beispiel je 10 qm Fläche ein Besucher - öffnen. Theater und Konzerthäuser dürfen ebenfalls öffnen unter Einhaltung eines Mindestabstandes von 1,5 Metern zwischen den Besuchern und einer Beschränkung der Besucherzahl (bis zu 50 Gäste in geschlossenen Räumen, bis zu 100 Gäste im Freien).

Veranstaltungen im Kunst- und Kulturbereich sind, wenn sie über zugewiesene und gekennzeichnete Sitzplätze verfügen, mit bis zu 100 Besuchern in Innenräumen und mit bis zu 200 Besuchern im Freien zulässig.

Kinobetrieb ist seit 15. Juni 2020 grundsätzlich wieder erlaubt, jedoch unter bestimmten Vorgaben wie Höchstzahl an Besuchern.

Die Pflicht zum Tragen einer Maske gilt unverändert. Zudem müssen alle Veranstalter über ein Schutz- und Hygienekonzept verfügen.  


Wann öffnen die Erlanger Bäder?

Das Röthelheimbad ist seit 12. Juni 2020 wieder geöffnet. Möglich ist jedoch nur der Freibadbetrieb, das Hallenbad bleibt geschlossen. Das Freibad im Westbad öffnet am 27. Juni 2020. Für den Bäderbesuch gelten jedoch bestimmte Regelungen wie zum Beispiel eine Reservierungspflicht. Alle wichtigen Informationen gibt es online bei den Erlanger Stadtwerken.
 

Dürfen Versammlungen stattfinden?

Versammlungen im Sinne des Bayerischen Versammlungsgesetzes sind sie unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Bei öffentlichen Versammlungen unter freiem Himmel muss zwischen allen Teilnehmern ein Mindestabstand von 1,5 m gewahrt und jeder Körperkontakt mit anderen Versammlungsteilnehmern oder Dritten vermieden werden. Die Anforderungen sind in der Regel erfüllt, wenn die Teilnehmerzahl der Versammlung auf höchstens 100 Personen beschränkt ist und die Versammlung ortsfest stattfindet.
 

Darf Sport ausgeführt werden?

Unter Wahrung von Auflagen ist die Öffnung von Sportanlagen und die Aufnahme des Sportbetriebs wieder möglich. Die künftige Teilnehmerbegrenzung ergibt sich für den Innen- und Außenbereich aus den jeweiligen konkreten räumlichen Rahmenbedingungen (Raumgröße, Belüftung). Ausführliche Informationen gibt es durch das Bayerische Innenministerium.
 

Sind Spielplätze wieder offen?

Spielplätze sind seit 6. Mai 2020 wieder geöffnet. Auf öffentlichen Bolzplätzen, an Basketballkörben und auf Skateboardanlagen darf trainiert werden. Das Training muss kontaktlos im Freien erfolgen mit insgesamt höchstens 5 Personen. Auf den Mindestabstand von 1,5 Metern ist zu achten!
 

Dürfen Gottesdienste stattfinden?

Ja, aber nach wie vor mit Einschränkungen. Für öffentlich zugängliche Gottesdienste in Kirchen, Synagogen und Moscheen sowie für die Zusammenkünfte anderer Glaubensgemeinschaften gilt - innen und im freien - ein Mindestabstand zwischen den Teilnehmern von 1,5 Meter. Die Höchstteilnehmerzahl in Gebäuden bestimmt sich nach der Anzahl der vorhandenen Plätze, im Freien beträgt sie 200 Personen. Zudem ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Ausgenommen von der „Maskenpflicht“ sind das liturgische Sprechen und Predigen.
 

Gibt es Sitzungen der städtischen Gremien wie Stadtrat und Ausschüsse?

Die Sitzungen der Stadtratsausschüsse finden wieder statt, allerdings unter bestimmten Regelungen. Die Sitzungen des Stadtrates finden – auch unter bestimmten Regelungen – statt.
 

Wo finde ich eine Übersicht über alles wichtigen Informationen?

Eine Übersicht über die wichtigsten Regelungen zur Kontaktbeschränkung (zum Beispiel zur Maskenpflicht, Regelungen für den Besuch von Freunden und Familie, Einkaufen, Gastronomie und Dienstleistungen) bietet das Bayerische Innenministerium an.

24.06.2020
» zurück zur Übersicht

Weiterführende Informationen